Hier stellen wir einige Artikel aus unserem Sortiment vor. Natürlich können wir so nur einen kleinen Ausschnitt unserer Produktvielfalt aus über 30 Partnerländern zeigen.
Besuchen Sie uns im Weltladen – es gibt noch viel mehr zu entdecken!

Sie möchten einen bestimmten Artikel, den wir nicht im Laden haben? Sie benötigen eine größere Stückzahl? Kein Problem: Wir bestellen diese Waren gerne für Sie.

Sie möchten selbst einen Fairen Stand in Ihrer Gemeinde, Ihrem Verein, Ihrer Schule durchführen? Wir stellen Ihnen gerne eine passende Zusammenstellung aus verschiedenen Waren und Informationen zur Verfügung.

Neue Produkte von GLOBO

Seit April haben wir neue Produkte aus Sandstein/Mangoholz (GLOBO) in unserem Sortiment. Es gibt u.a.Kerzenhalter, Duftlampen, Aufbewahrungsdose mit Deckel. Alle Produkte stammen von dem Partner Pushpanjali.

Pushpanjali ist eine der ältesten Fair-Trade-Organisationen aus Indien. 1982 mit fünf Produzentengruppen gegründet, mit dem Ziel, sozial- und wirtschaftlich benachteiligten Menschen in und um der Stadt Agra zu sicherem Einnkommen und mehr Lebensqualität zu verhelfen. Seit neun Jahren gibt es das Medial-Camp. Im Schulgebäude des Dorfes nage Agra werden am 18. jeden Monats ca. 200 Menschen empfangen und behandelt. Auch Krankenhausaufenthalte werden von Pushpanjali finanziert. Im Rahmen des Umweltschutz werden in Agra auch Bäume gepflanzt.

 

Uhren und Kleiderhaken aus Kolumbien

Uhren an einer orangen Wand, die meisten stellen Tiere dar

Jugendliche in Bogota – ehemalige Straßenkinder – fertigen unsere ausgefallenen Pendeluhren. Nicht von ungefähr heißt die Werkstatt „Oxidos“ (die Rostigen), denn die Uhren werden aus recyceltem Alteisen gefertigt.

Zwei Uhren, eine als Elefant und eine als Vogel, stehen im Regal

 

 

Die Jugendlichen erhalten neben dem Lohn und der Versicherung für ärztliche Versorgung und Rente auch eine Beteiligung am Gesamtgewinn eines Jahres, womit die soziale Ausrichtung der Werkstatt als vorbildlich bezeichnet werden kann.

STONE COLLECTION

Seit 2015 gibt es den Hersteller Shirbandi. Neu im Sortiment ist die aus Nepal stammende STONE COLLECTION. Aus Filz entstehen ausgefallene, handgefertigte Sitzkissen, Untersetzer und Schalen. Die Schalen werden vor Gebrauch leicht feucht gemacht, ausgeformt und bei Zimmertemperatur getrocknet.

 

Nikolaus, Weihnachtsschokolade…….

Den Nikolaus mit Bischofsstab können wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder anbieten. Dank GEPA, dieses Unternehmen steht seit 35 Jahren für “Fairen Handel” rund um den Globus. 77 Prozent der Produkte stammen aus geprüft ökologischem Anbau: Bio und fair. Fast ausschließlich natürliche Aromen oder Zusatzstoffe werden benutzt - bewußt wird z.B. bei GEPA-Schokolade auf möglicherweise gentechnisch veränderte Emulgatoren wie Sojalezithin verzichtet.

U.a unterstützt GEPA die Kakaopflanzenplantage in Sao Tomè (ärmstes Land Afrikas). Die Bauern werden für frisch geerntete Kakaobohnen bezahlt und  n i c h t  für bereits getrocknete. Es gibt  k e i n e  Zwischenhändler. Die Kakaobohnen werden übrigens extra auf große Holztische getrocknet. In Sao Tomè sind Grundschulen errichtet worden. Mit dem Kauf von Produkten unterstützen sie das Ziel eine Sekundarschule mit Übernachtung zu errichten.

Aber nicht nur im Nikolaus findet sich die gute Kakaobohnen wieder. Schauen sie doch einfach mal vorbei !!!!!!

Eine schöne, besinnliche Adventszeit wünscht Ihnen das

EineWeltTeam

 

Taschen, Börsen und Stiftemäppchen

Die o.g. Artikel kommen aus Kolumbien. Im Gerberviertel von Bogotá befindet sich die Lederwerkstatt von Dona Rosa. Diese wurde 2001 gegründet. Aus Rindsleder werden die verschiedenen Produkte gefertigt. Neben Brauntöne haben wir auch u.a. Schultertaschen in den Farben rot/grau, blau und rosa/grün in unserem Sortiment mit aufgenommen.

In Bogotá ist die Kriminalität sehr hoch. Dank Dona Rosa gibt es mehr Arbeitsplätze und somit ein gesichertes Einkommen – keine Kinderarbeit.

 

mekhada-perlen-Kreuze-Silberketten

wir haben unser Schmucksortiment extra wegen der großen Nachfrage erweitert und können auch für dieses Jahr wieder ganz besonderen Keramikschmuck aus Kenia anbieten.

Kazuri heißt soviel wie “klein und schön” in Kisuaheli. Lady Susan Wood hat diese Manufaktur 1975 gegründet, um allein stehenden Müttern eine Existenzsicherung zu bieten. Mittlerweile sind ca. 400 Kenianerinnen bei Kazuri beschäftigt. Die Perlen werden in Handarbeit hergestellt. Jede einzelne wird von Hand geformt, geglättet, glasiert und bemalt. Durch diese künstlerische Tätigkeit ist jede Perle/Kette ein Unikat für sich – einzigartig.

Wir führen auch weiterhin u.a. hochwertigen Silberschmuck von Südsinn, feingliedrige Ketten, Ringe und Ohringe mit Halbedelsteinen besetzt.

Und für die Osterzeit haben wir auch wieder schöne Silberketten und Kreuze in unser Sortiment mit aufgenommen.

ihr EineWeltteam

 

Alpaka

Alpaka it`s more than…….

Unser Handelspartner beschäftigt ca. 2000 Alpakaproduzenten (südl. Anden).

Durch alte Spinn- und Stricktechniken ( Frauenarbeit) wird aus reiner Naturwolle wunderbares gezaubert.

Den Menschen vor Ort wird somit eine Zukunftsperspektive gegeben und gleichzeitig wird dem Aussterben der farbigen Alpakas entgegengewirkt!!!

Alpakas gibt es in 20 verschiedenen Naturtönen. Alpaka kratzt  n i c h t  und ist wesentlich leichter und wärmer als Schafswolle.

Wir haben z.Zt. folgende Produkte in unserem Sortiment:                                             Loop-Schals, Handschuhe, Mützen, superweiche Pulswärmer und Stirnbänder.

Auf Wunsch nehmen wir auch gerne Bestellungen aus unserem Alpakakatakog entgegen.

Mein persönlicherTipp: Unsere Doppel-Wendeprodukte halten auch an kalten Tagen warm und sind nicht nur für Radfahrer geeignet! Da kann der Winter doch noch kommen!!!!!

Bei leicht verunreinigten Kleidungsstücken (Schweißgeruch) reicht es aus, diese über Nacht zum Lüften einfach aufzuhängen, ansonsten bei 30° Handwäsche zu reinigen. Größere Kleidungsstücke sind im Liegen zu trocknen.

Die Lagerung im Kleiderschrank sollte unter Zugabe von Lavendel oder Zedernholz erfolgen.

Einfach mal vorbeischauen und anprobieren!

Friedens- oder auch Freundschaftskreise

Mehrere Friedenskreis-Skulpturen in einem GlasregalDie historische Wurzel dieser Skulpturen aus Ton soll im Staat Colima im heutigen Mexiko liegen. In vorspanischer Zeit war es üblich, sich um ein Feuer zu versammeln, um Frieden und Freundschaft zu zelebrieren. Aus dem Feuer in der Mitte wurde neue Energie aufgenommen. Wenn jemand erkrankte, so empfing diese Person, in der Mitte des Kreises stehend, die Energie aus dem umstehenden Menschenkreis. So steht die Skulptur, die wir ihnen in verschiedenen Größen von 3 bis 9 Figuren anbieten, für Freundschaft, Zusammengehörigkeit und gegenseitige Hilfe.

Capiz Shell

Altbekanntes im neuen Look!!

Nachdem es während der Sommermonate die wunderschönen Dosen, Schalen und Schmuckstücke aus Capiz gab, können wir nun passend zur Jahreszeit Baum-bzw. Fensterschmuck aus dem beliebten Material der Capizmuschel anbieten.Diese Muschel wächst um Mindanao Island und der Visaya Region. Die Verarbeitung des Muschelkalks ist eine alte Tradition auf den Philippinen. 1973 begann das Unternehmen als Familienbetrieb auf der Insel Cebu. Heute sind ca. 80 Familien als Subunternehmer tätig. Die Muschel wird aus dem Meer gefischt. Das Fleisch wird getrocknet und als Chips gegessen. Die Muschel wird anschließend gereinigt und zugeschnitten. Das Material wird in einem Säurebad aufgeweicht, Scheibe an Scheibe aneinandergelegt und mit Schablonen in Form gebracht. Diese Rohform wird zuerst zum Vortrocknen in die Sonnen gelegt und anschließend im Ofen gebacken. Zuletzt wird jedes einzelne Stück grundiert, bemalt und mit einem Kunstharzüberzug versehen.

Alle Capizprodukte dienen zur Dekorationszwecken.

Viel Spaß und Freude mit Ihrem Capizlieblingsprodukt!

Ihr EineWeltteam

Bio-fairer Adventskalender 2013

Der bunte Adventskalender

Der neue Adventskalender ist da! Diesmal mit einem Bild der kolumbianischen Künstlerin Luz Myriam Gutiérrez Gracia. Es heißt „Ein Lied für das Leben“ und zeigt das Krippenmotiv in einer Eiform – als „mythisches Bild für das Universum und religiöses Symbol vieler Kulturen“, erklärt die Künstlerin.